Schlagwort-Archiv: Buchhandlung

Bittner – meine Lieblingsbuchhandlung in Köln

20140211_142629

 

Die Buchhandlung Bittner ist wohl jedem kulturell interessierten Kölner ein Begriff. Sie organisiert eine Vielzahl von Lesungen, ob an der Universität, am Theater oder in der Buchhandlung selbst. Wann immer ein spannender wissenschaftlicher oder literarischer Vortrag gehalten wird ist ein schöner Büchertisch von Bittner nicht weit.

Aber auch für alle lesefreudigen Köln-Besucher ist die Buchhandlung Bittner ein Highlight in der Stadt. Nur einen kleinen Stadtspaziergang vom Dom entfern, in der Albertusstraße 6.

Das Team ist kölnisch herzlich und findet schon durch vage Andeutungen mit detektivischem Spürsinn jedes gesuchte Buch im System. Hier sind echte Literaturkenner am Werk. Und einen Überblick über die Neuerscheinungen haben sie sowieso.

Meistens kann das Gesuchte dann aus einem der prall gefüllten Regale genommen werden. Und vielleicht kauft man dann nur dieses eine Buch, aber das ist schwer. Denn die Buchhandlung Bittner ist eine wahre Fundgrube!

Fremdsprachige Bücher, Literatur aus aller Welt, Neuerscheinungen, Klassiker, Poesie, Graphic Novel, Sachbücher, Fotobände, Kinderbücher: für alles gibt es eine gut sortierte Ecke.

Die Vielfalt auf den Regalbrettern spiegelt sich in der Vielfalt der Veranstaltungen bei Bittner. Immer wieder sind hier berühmte und besondere AutorInnen zu sehen! Eine besonders schöne Lesung war etwa die von Klaus Wagenbach zu seinem neuen Kafka Bildband.

Und auch online bietet die Buchhandlung Bittner einiges. Eine schöne Homepage, Bestellmöglichkeiten und ein Newsletter mit Buchempfehlungen (mit ausführlichen Rezensionen jedes Mitarbeiters und jeder Mitarbeiterin!).

Eine Fünfpfotige Besuchsempfehlung für diese tolle tolle tolle Buchhandlung.

5 pfoten copy

Literatur in Düsseldorf – Eine ganz besondere Buchhandlung

Am Geburtsort Heinrich Heines in Düsseldorf befindet sich ein Juwel unter den Buchhandlungen. Das Heine Haus an der Bolkerstraße 53. In schöner Atmosphäre mit einer großartigen Auswahl zu Literatur aus aller Welt, besonderen Kinderbüchern, Philosophie und Kunst.
Und mit großen Veranstaltungsraum, in dem immer wieder spannende Lesungen stattfinden. Wer einen Blick in das Programm des Vormonats wirft wird sehen, dass er mindestens zwei Veranstaltungen verpasst hat…
Sogar ein dreitägiges Poesie Fest wird seit einigen Jahren veranstaltet – diesen September sprach unter anderem Peter Handke über die Lyrik und die Kunst des Übersetzens.
Statt sich durch Seiten zu klicken kann man hier in Büchern Blättern und Autoren hautnah erleben.

Gestern sah ich eine Lesung von Hannah Dübgen, die mit ihrem Debüt „Strom“ einen spannenden Roman über die Gegenwart geschrieben hat.

Also: besucht das Heine Haus in Düsseldorf, es lohnt sich immer!

Gemütlich zwischen Büchern…
Raum für Lesungen…
Eine fünfpfotige Empfehlung für alle Leser!

 

Die kleine feine Buchhandlung : Meine Lieblingsbuchhandlung in Kiel

Es gibt sie noch, kleine feine Buchhandlungen in denen man besondere Bücher entdecken kann und auf Wunsch Beratung bekommt. 
Und kostenlose Overnight-Lieferung ist auch inklusive. Statt Altpapier wegzubringen und Dhl zu verpassen geht man einfach um die Ecke und holt sich sein Buch!
Ich möchte hier immer wieder besonders empfehlenswerte Buchhandlungen vorstellen, los geht es mit Zapata Am Wilhelmplatz in Kiel.
Die Buchhandlung ist gut sortiert mit  Romanen, Lyrik, Philosophie, Politik,feministischer Literatur und Sachbüchern.
Statt einer nervigen Non-Book Abteilung die zu Nörgeln an der Kasse führt gibt es  eine schöne Kinderecke zur Beschäftigung der Kleinen.
Man wird freundlich begrüßt und kann dann in Ruhe stöbern oder sich Beraten lassen.
Hier kann man noch Bücher entdecken…
Eine fünfpfotige Empfehlung für alle Leser! Hier geht es zur Homepage: Zapata
Blick in eines der gut sortierten Bücherregale…

Für die Seele der Stadt

Bücher vermögen Räumen Tiefe und Behaglichkeit zu geben – auch öffentlichen Räumen. Gestern bin ich in Köln einem schönen öffentlichen Bücherschrank über den Weg gelaufen.
Aus solchen Schränken kann jeder kostenlos Bücher mitnehmen und für andere einstellen.
Eine wunderschöne Idee für Lesefreude, Teilen und eine schönere Stadt!
Ich habe gleich ausgiebig gestöbert, und beim nächsten Besuch werde ich neuen Lesestoff mitbringen…
Viele Städte haben schon mitgemacht und bringen Bücher wieder in den öffentlichen Raum. Wenn ihr Euch auf den Weg macht, geht doch auch mal wieder bei einer Buchhandlung vorbei. Ich werde hier demnächst einige meiner liebsten  Buchhandlungen vorstellen: #gegendasBuchhandlungsSterben
#fürdieSeelederStadt