Kategorie-Archiv: #gegendasBuchhandlungsSterben

Ein EReader unter Büchern

ichliebebuecherIch liebe Bücher

Lyrikbände, Märchensammlung, Kinderbücher, dicke Schwarten, Graphic Novels, Bildbände, Werkausgaben, Romane. Lesen ist meine Leidenschaft und meine Bücher sind meine Begleiter. Schöner als ein neues Buch sind (fast) nur die geschätzten Bände in meinen vielen Regalen.

Dennoch hat sich vor einiger Zeit ein EReader zu meinen Büchern gesellt: Ein tolino. Obwohl er gut und leicht in der Hand liegt, eine praktische Beleuchtung hat und mit erweiterbarem Speicherplatz punktet hatte er es bei mir sehr schwer.

Die Bücher mit ihrer sorgfältigen Bindung, den schön gestalteten Covern und ihrer vorzüglichen Haptik ließen ihn ein Schattendasein führen.

Doch eigentlich ist er ein toller Kerl! An keine Plattform gebunden, mit Deutsch/Französisch und Deutsch/Englischem Wörterbuch ausgestattet. Und mit einem niedlichen schlafenden Gesicht im monatelang durchgehaltenen Ruhemodus.

Und als ich plötzlich ein Buch unbedingt lesen wollte, das ich nicht Zuhause hatte und noch dazu Sonntag war habe ich den Tolino endlich für mich entdeckt!

Einmal ins lesen versunken machte es wirklich Spaß mit dem Kleinen! Lesen lesen lesen, ohne umblättern, müde Hände oder Lichtmangel. Unbekannte Vokabeln einfach sofort nachschlagen! Ich kann sagen, ich war begeistert!

Noch dazu kann man über das Projekt Gutenberg viele Klassiker deren Urheberrechte freigegeben sind kostenlos herunterladen. Eine ausgezeichnete Gelegenheit sich mal wieder mit Klassikern zu befassen!

Auch PDF Dateien, etwa für Seminare oder den Unterricht lassen sich am Tolino gut betrachten.

Einzig das Einkaufen hat mich noch nicht restlos überzeugt. Ich empfehle, nach Möglichkeit direkt vom Gerät aus zu kaufen. Wenn man am Computer kauft muss auf die Freigabe des Downloads unter Umständen gewartet werden.

Ansonsten aber hat mich der tolino überzeugt. Ob als Zugang zu Klassikern, zu Literatur in der Originalsprache (mit komfortabler Möglichkeit Vokabeln direkt übersetzen zu lassen und anschließend weiterzulesen) oder als leichter Begleiter auf Reisen. Die echten Bücher wird er nicht ablösen, aber er ergänzt sie sinnvoll.

Auch in der Lieblingsbuchhandlung kann man weiter stöbern und sich beraten lassen, denn die Ebooks im epub Format kann man auch von dort beziehen!

Ich vergebe vier Pfoten für den tolino

4 w pfoten

 

 

Der Weihnachtsmann empfiehlt

weihnachtsmann

Das Fest kommt näher und näher, die Lieferzeiten werden länger und länger, die Kaufhäuser voller und voller und die Zeit knapper und knapper. Aber es gibt Läden mit großer Auswahl, die noch dazu innerhalb eines Tages jegliche nicht vorrätige Geschenkidee bestellen…die Buchhandlungen!

Und für jeden der gerne liest ist ein Buch ein schönes Geschenk. Übrigens auch für die, die gerade lesen lernen. Und auch für alle,  die Vorlesern lauschen.

Welches Buch geeignet ist, ist nicht immer leicht zu entscheiden. Aber die gute Nachricht ist, dass es nicht nur das eine geeignete Buch gibt.

Für die Sinne und die Besinnlichkeit empfehle ich einen tollen Bildband aus dem Hatje Cantz Verlag: Presence. Christine Turnauer hat in beeindruckenden Schwarz/Weiß Aufnahmen berührende Porträts von Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen fotographiert. Das Verbindende, das durch Vertrauen gewonnen wird und alle Unterschiedlichkeit aufhebt macht die Bilder zu einer philosophischen Erfahrung.

Für Jugendliche empfehle ich den Band 1 der Mangareihe No.6, erschienen bei Egmont Manga (EMA). Eine schön gezeichnete und erzählte Geschichte um einen Jungen der zur Elite seiner Gesellschaft gehört. Eines Nachts hilft er einem Fliehenden. Und aus seinem unbestimmten Gefühl, dass mit dieser Gesellschaft etwas nicht stimmt wird Gewissheit.

Für Erstleser empfehle ich die Reihe Büchersterne aus dem Oetinger Verlag. Zur einfachen Ausahl sind die Bände nach Schulalter gestaffelt. Die Texte sind aus der Kinderliteratur bekannter AutorInnen. Die Texte sind altersgerecht mit großer Schrift und einfachem Satzbau abgedruckt. Von Astrid Lindgren gibt es zum Beispiel Michels Unfug Nummer 325 zu lesen.

Die wortgewandte, atemberaubend gut gezeichnete Graphic Novel Fun Home von Alison Bechdel ist meine besondere Empfehlung. Eine Geschichte über die Dynamik von familiären Strukturen. Gesagtes und Ungesagtes, gelebtes und ungelebtes innerhalb dieser entscheidenden Gemeinschaft prägt tief. Wer über liebenswerte Marotten genauso lesen möchte wie über Schmerzen der Seele, über Gender wie über Liebe, über Moral und Tabu wie über sexuelle Identität, der wird aus diesem Buch eine Menge mitnehmen.

Bittner – meine Lieblingsbuchhandlung in Köln

20140211_142629

 

Die Buchhandlung Bittner ist wohl jedem kulturell interessierten Kölner ein Begriff. Sie organisiert eine Vielzahl von Lesungen, ob an der Universität, am Theater oder in der Buchhandlung selbst. Wann immer ein spannender wissenschaftlicher oder literarischer Vortrag gehalten wird ist ein schöner Büchertisch von Bittner nicht weit.

Aber auch für alle lesefreudigen Köln-Besucher ist die Buchhandlung Bittner ein Highlight in der Stadt. Nur einen kleinen Stadtspaziergang vom Dom entfern, in der Albertusstraße 6.

Das Team ist kölnisch herzlich und findet schon durch vage Andeutungen mit detektivischem Spürsinn jedes gesuchte Buch im System. Hier sind echte Literaturkenner am Werk. Und einen Überblick über die Neuerscheinungen haben sie sowieso.

Meistens kann das Gesuchte dann aus einem der prall gefüllten Regale genommen werden. Und vielleicht kauft man dann nur dieses eine Buch, aber das ist schwer. Denn die Buchhandlung Bittner ist eine wahre Fundgrube!

Fremdsprachige Bücher, Literatur aus aller Welt, Neuerscheinungen, Klassiker, Poesie, Graphic Novel, Sachbücher, Fotobände, Kinderbücher: für alles gibt es eine gut sortierte Ecke.

Die Vielfalt auf den Regalbrettern spiegelt sich in der Vielfalt der Veranstaltungen bei Bittner. Immer wieder sind hier berühmte und besondere AutorInnen zu sehen! Eine besonders schöne Lesung war etwa die von Klaus Wagenbach zu seinem neuen Kafka Bildband.

Und auch online bietet die Buchhandlung Bittner einiges. Eine schöne Homepage, Bestellmöglichkeiten und ein Newsletter mit Buchempfehlungen (mit ausführlichen Rezensionen jedes Mitarbeiters und jeder Mitarbeiterin!).

Eine Fünfpfotige Besuchsempfehlung für diese tolle tolle tolle Buchhandlung.

5 pfoten copy

Welttag des Buches – Die Verlosung

Endlich ist er da, der Welttag des Buches 2014!

lesefreude

Ich verlose unter allen, die bis zum 30. April 23:59 diesen Beitrag kommentieren und dabei eine eigenständige Buchhandlung empfehlen. Bitte beschreibt das Besondere an dieser Buchhandlung und fügt, wenn vorhanden, auch den Link zur Website ein. Ich freue mich auf Eure Kommentare und Buchhandlungstipps!

img217

Zu gewinnen gibt es „Alex Capus – Léon und Louise„. Das Buch ist vom Autor signiert. Es erzählt die Geschichte einer großen Liebe, die zwischen Kriegswirren und gesellschaftlichen Konventionen Ihren Weg findet.

An der Verlosung teilnehmen dürfen alle ab 18 Jahren. Ich verschicke den Gewinn innerhalb Deutschlands. Ausgelost wird Anfang Mai. Die Gewinner werden per Nickname genannt und zusätzlich per Email informiert, sofern sie ihre Email-Adresse angegeben haben. Die Adressdaten werden nur für den Versand benutzt und nicht weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Haftung für den Versand ist ausgeschlossen. Ich behalte mir das Recht vor das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.

Blogger schenken Lesefreude – Und Buchhandlungsfreude!!!

Blogger_Lesefreude_2014_Logo-e1389941410470

Natürlich bin ich auch dieses Jahr wieder mit dabei bei Blogger schenken #Lesefreude!

Es gibt, als Hauptpreis, ein signiertes Buch zu gewinnen! Leon und Luise von Alex Capus!

Es wird aber auch einige Trostpreise geben.

Wer mitmachen möchte soll in den Kommentaren am Welttag des Buches #gegendasBuchhandlungssterben und für mehr #Lesefreude eine unabhängige Buchhandlung in seiner Umgebung empfehlen.

Schaut einfach am  23. April 2014 hier vorbei!

Ich freue mich schon!

 

Literatur in Düsseldorf – Eine ganz besondere Buchhandlung

Am Geburtsort Heinrich Heines in Düsseldorf befindet sich ein Juwel unter den Buchhandlungen. Das Heine Haus an der Bolkerstraße 53. In schöner Atmosphäre mit einer großartigen Auswahl zu Literatur aus aller Welt, besonderen Kinderbüchern, Philosophie und Kunst.
Und mit großen Veranstaltungsraum, in dem immer wieder spannende Lesungen stattfinden. Wer einen Blick in das Programm des Vormonats wirft wird sehen, dass er mindestens zwei Veranstaltungen verpasst hat…
Sogar ein dreitägiges Poesie Fest wird seit einigen Jahren veranstaltet – diesen September sprach unter anderem Peter Handke über die Lyrik und die Kunst des Übersetzens.
Statt sich durch Seiten zu klicken kann man hier in Büchern Blättern und Autoren hautnah erleben.

Gestern sah ich eine Lesung von Hannah Dübgen, die mit ihrem Debüt „Strom“ einen spannenden Roman über die Gegenwart geschrieben hat.

Also: besucht das Heine Haus in Düsseldorf, es lohnt sich immer!

Gemütlich zwischen Büchern…
Raum für Lesungen…
Eine fünfpfotige Empfehlung für alle Leser!

 

Die kleine feine Buchhandlung : Meine Lieblingsbuchhandlung in Kiel

Es gibt sie noch, kleine feine Buchhandlungen in denen man besondere Bücher entdecken kann und auf Wunsch Beratung bekommt. 
Und kostenlose Overnight-Lieferung ist auch inklusive. Statt Altpapier wegzubringen und Dhl zu verpassen geht man einfach um die Ecke und holt sich sein Buch!
Ich möchte hier immer wieder besonders empfehlenswerte Buchhandlungen vorstellen, los geht es mit Zapata Am Wilhelmplatz in Kiel.
Die Buchhandlung ist gut sortiert mit  Romanen, Lyrik, Philosophie, Politik,feministischer Literatur und Sachbüchern.
Statt einer nervigen Non-Book Abteilung die zu Nörgeln an der Kasse führt gibt es  eine schöne Kinderecke zur Beschäftigung der Kleinen.
Man wird freundlich begrüßt und kann dann in Ruhe stöbern oder sich Beraten lassen.
Hier kann man noch Bücher entdecken…
Eine fünfpfotige Empfehlung für alle Leser! Hier geht es zur Homepage: Zapata
Blick in eines der gut sortierten Bücherregale…

Für die Seele der Stadt

Bücher vermögen Räumen Tiefe und Behaglichkeit zu geben – auch öffentlichen Räumen. Gestern bin ich in Köln einem schönen öffentlichen Bücherschrank über den Weg gelaufen.
Aus solchen Schränken kann jeder kostenlos Bücher mitnehmen und für andere einstellen.
Eine wunderschöne Idee für Lesefreude, Teilen und eine schönere Stadt!
Ich habe gleich ausgiebig gestöbert, und beim nächsten Besuch werde ich neuen Lesestoff mitbringen…
Viele Städte haben schon mitgemacht und bringen Bücher wieder in den öffentlichen Raum. Wenn ihr Euch auf den Weg macht, geht doch auch mal wieder bei einer Buchhandlung vorbei. Ich werde hier demnächst einige meiner liebsten  Buchhandlungen vorstellen: #gegendasBuchhandlungsSterben
#fürdieSeelederStadt